#1

Milchnahrung

in Ernährung 02.02.2012 22:27
von Chrissy (gelöscht)
avatar

heute war meine hebamme da und ich wollte mich mal erkundigen was ich denn füttern soll weil es da ja so viel gibt und vor allem so preisliche unterschiede bei der milch.sie sagt es gibt nicht viele unterschiede zwischen günstiger und teurer milch.und es heisst nicht das ein baby die günstigere milch nicht verträgt oder die teure besser.ich soll mir eine marke suchen die es überall zu kaufen gibt und möglichst pre oder ha pre.dann soll ich testen ob das baby sie trinkt,ansonsten wechseln.und ich soll das mit dem stillen wenigstens mal versuchen...
wie war das bei euch was habt ihr gefüttert oder füttert ihr???


nach oben springen

#2

RE: Milchnahrung

in Ernährung 03.02.2012 06:11
von Biggi | 7.796 Beiträge | 8158 Punkte

Also ich bin ja ne Stillmami. Aber nach dem stillen habe ich Bebivita gefüttert.
Das ist viel günstiger und genauso gut.


Aber sag mal, warum möchtest du nicht stillen?
Ich akzeptiere es ,wenn jemand nicht stillen möchte.
Aber den Grund würde ich schon gerne wissen.
Viele haben Angst um ihre Brust
Ja echt da muß ich lachen. Ich habe 4 Kinder gestillt und habe keine Brust die zum Bauchnabel hängt

Also verrate uns doch den Grund

Und keine Panik wir steinigen dich nicht



Für immer im Herzen
*1992
* Sept. 2009
* Dez. 2009














nach oben springen

#3

RE: Milchnahrung

in Ernährung 03.02.2012 08:05
von Steffi*21 | 1.968 Beiträge | 700 Punkte

Ich bin auch eine Stillmama und meiner Meinung nach gibt es nichts besseres, du hast die Milch immer dabei und immer die richtige Temperatur. Wenn das Baby weint musst du nicht erst die Flasche machen, sondern kannst sie gleich anhängen. Ich würd dir auch empfehlen es wenigstens mal zu probieren, wenns nichts für dich ist, kannst du ja immernoch aufhören. Nachdem stillen hab ich auch Bebivita benutzt und bei Madlen werde ich das dann auch holen und probieren ob sie es mag.





nach oben springen

#4

RE: Milchnahrung

in Ernährung 03.02.2012 10:00
von Angel | 8.849 Beiträge | 6064 Punkte

Ich würde behaupten ich bin ne halbe Stillmami. Hab ja nur einmal 3 und einmal 4 Wochen geschafft.
Aber ich hab es versucht. Versuchen schad wirklich nicht Süsse. Aber letztendlich ist es deine Entscheidung ob du nun willst oder nicht und groß wird sie so oder so.
Also ich hab ja bei Finn Milasan gehabt und bei Dana die AR. Aber ich würde es auch mit Bebivita versuchen


☆Sterne fallen nicht vom Himmel, Sie werden geboren☆
¨¨˜“ª¤. Finn Lucas 19.08.2006 .¤ª“˜¨¨
¨¨˜“ª¤. Dana Marie 02.03.2010 .¤ª“˜¨¨
In loving Memory
Papa (06.09.2010) und Artus (01.11.2010)
für immer in unseren Herzen




nach oben springen

#5

RE: Milchnahrung

in Ernährung 03.02.2012 12:18
von Honey | 5.885 Beiträge | 3697 Punkte

habe auch gestillt, obwohl ich flachwarzen habe, also nur mit hütchen.
Im Anschluss hab ich Bebevita gegeben und die haben meine kinder beide vertragen. ist günstig und bekommst du überall


Lilypie - Personal pictureLilypie Second Birthday tickers
Lilypie - Personal pictureLilypie Kids Birthday tickers
Lilypie - Personal pictureLilypie Fourth Birthday tickers
LilySlim Weight loss tickers
Wer sagt, es gibt keine Wunder auf der Welt, der hat noch nie die Geburt eines Kindes erlebt.
Wer sagt, Reichtum ist alles, hat noch nie ein Kind lächeln gesehen.
Wer sagt, diese Welt sei nicht mehr zu retten, hat vergessen, dass Kinder Hoffnung bedeuten.
nach oben springen

#6

RE: Milchnahrung

in Ernährung 03.02.2012 13:12
von Emilysmami (gelöscht)
avatar

Ich habe einmal den Fehler gemacht und von vorn herein nicht gestillt,und habe es bitter bereuht. Wenn ich noch ein Kind kriegen sollte,wäre es das Schönste für mich STILLEN zu können....Es ist einfach sooooo schade,dass ich meiner Maus das vorenthalten habe,nur weil ich Angst um meine Brust hatte...


nach oben springen

#7

RE: Milchnahrung

in Ernährung 03.02.2012 13:13
von Emilysmami (gelöscht)
avatar

Achso,habe erst Aptamil Pre gefüttert,dann Milumil Pre,weil das ne Ecke günstiger war. Vll mal googeln,ob es Tests gibt.Oft ist ja günstig sogar viel besser als teuer...


nach oben springen

#8

RE: Milchnahrung

in Ernährung 03.02.2012 14:54
von Frauke | 2.264 Beiträge | 3317 Punkte

Stillmama.


Alles Gute von Frauke
nach oben springen

#9

RE: Milchnahrung

in Ernährung 03.02.2012 18:14
von Nicole | 623 Beiträge | 786 Punkte

Ich still und fütter zu. Hab Milupa PRE. Verträgt meine Maus supi, bekommt sie 2 mal pro Tag, ist zwar a weng aufwändig, aber ich möchte noch so lange wie möglich stillen.








nach oben springen

#10

RE: Milchnahrung

in Ernährung 03.02.2012 19:01
von sunny82 | 3.175 Beiträge | 3736 Punkte

ich hatte auch erst aptamil pre, die war aber recht teuer und dann auch von milumil.
gestillt hatte ich bei lukas nur vier wochen, weil ich arg wenig milch hatte und bei tamara leider nur drei tage. es war zwar genug milch da, aber tamara hatte ein verkürztes zungenbändchen und ich hatte blöde brustwarzen, und drei tage später entzündung in der brust
wenn ich nochmal ein kind bekommen sollte, versuch ich es zwar wieder mit stillen, aber wenn es nicht sein soll, dann werden die kids auch so groß.



nach oben springen

#11

RE: Milchnahrung

in Ernährung 05.02.2012 22:45
von Chrissy (gelöscht)
avatar

um meine brust brauche ich keine angst zu haben die sieht jetzt schon scheiße aus leider.hab schwaches bindegewebe.ich will nicht stillen weil ich empfindlich an der brust bin kann da nichts gebrauchen.finde das auch unpraktisch werde sicher nicht unterwegs meine möpse auspacken um zu stillen.finde das nervig und störend.vom abpumpen ganz zu schweigen,aua.oder wenn die kleine zähne bekommt ne danke.wenn mein mann mit dem kind alleine ist muss eh flasche gemacht werden.und ich bin auch kein mensch der gerne zu hause ist bin immer viel unterwegs.stilolen ist einfach nichts für mich.ich bin auch zu ungeduldig dafür und dafür braucht man ja auch zeit.


nach oben springen

#12

RE: Milchnahrung

in Ernährung 05.02.2012 23:42
von Yazinda | 4.556 Beiträge | 2123 Punkte

Nicht zwingend. Du siehst da nur die Vorurteile.
Ich bin auch gerne unterwegs. Das war mit Stillbaby absolut kein Problem. Meine beiden haben fast immer nur 5 Minuten getrunken. Eben kurz irgendwo hinsetzen, stillen und weiter gehts.
An große Beißattacken kann ich mich nicht erinnern.

Aber gut. Nicht jeder mag stillen und man kriegt ja mit der heutigen Fertigmilch jedes Kind gut groß.


Liebe Grüße Anna, Kira und Lara





Lust zu malen?
nach oben springen

#13

RE: Milchnahrung

in Ernährung 06.02.2012 13:28
von Nicole | 623 Beiträge | 786 Punkte

gibt doch auch so wunderschöne Still-Shirts, da kann man des kind drunter stillen und bei uns gibts z.B. überall stillfreundliche apotheken, da ist überall ein stillraum eingerichtet den man zu den öffnungszeiten immer nutzen kann.
ich finds eher unpraktisch die milchflaschen und des ganze zeug immer mitzuschleppen.








nach oben springen

#14

RE: Milchnahrung

in Ernährung 06.02.2012 13:48
von Biggi | 7.796 Beiträge | 8158 Punkte

Zitat
Original von Chrissy
um meine brust brauche ich keine angst zu haben die sieht jetzt schon scheiße aus leider.hab schwaches bindegewebe.ich will nicht stillen weil ich empfindlich an der brust bin kann da nichts gebrauchen.finde das auch unpraktisch werde sicher nicht unterwegs meine möpse auspacken um zu stillen.finde das nervig und störend.vom abpumpen ganz zu schweigen,aua.oder wenn die kleine zähne bekommt ne danke.wenn mein mann mit dem kind alleine ist muss eh flasche gemacht werden.und ich bin auch kein mensch der gerne zu hause ist bin immer viel unterwegs.stilolen ist einfach nichts für mich.ich bin auch zu ungeduldig dafür und dafür braucht man ja auch zeit.





Danke für die Antwort.
Dann ist es für dich persönlich besser nicht zu stillen.
Wenn in der Familie Allergien bekannt sind, würde ich am besten ne HA Nahrung füttern.
Vergiss aber dann auch nicht dir Tee anzuschaffen. denn wenn man nicht stillt, kann man ja nicht jedesmal die Flasche geben, wenn das Kind schreit. Das ist bei stillen anderst. Da kommt erst die dünne Milch für den Durst und dann die dicke Milch.


Es ist deine Entscheidung und wenn du dich bedrängen läßt von anderen, funktioniert das stillen eh nicht, weil es doch auch sehr viel Kopfsache ist.

Aber die Kinder werden auch groß.
Also mach dich ned verrückt.



Für immer im Herzen
*1992
* Sept. 2009
* Dez. 2009














nach oben springen

#15

RE: Milchnahrung

in Ernährung 07.02.2012 00:55
von Chrissy (gelöscht)
avatar

ich weigere mich strikt ein still shirt oder einen still bh zu tragen
ist einfach nix für mich.still freundliche geshäfte oder so gibts bei uns schon gar nicht wir wohnen in einer gegend wo die menschen stur und unfreundlich sind allergien gibts eigentlich keine bei uns in der familie.hatte auch gedacht bebivita oder milumil zu nehmen.fencheltee wollte ich auch noch besorgen und babywasser.natürlich sehen es vor allem hebammen nicht gerne wenn man nicht stillt aber ist ja meine entscheidung.


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Milchnahrung umstellen?
Erstellt im Forum Ernährung von Angel
21 26.05.2010 17:03goto
von Manuela • Zugriffe: 3511

Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online:

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Nicole
Forum Statistiken
Das Forum hat 5351 Themen und 72398 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 74 Benutzer (24.10.2012 11:21).

disconnected Foren Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen